Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
22. Oktober 2018 / Dirk

Herbstfest für Senioren

Sichtlich wohl fühlten sich die Welschensteinacher Senioren am Sonntag Nachmittag in der Allmendhalle beim Herbstfest für Senioren, zu dem die DJK Welschensteinach eingeladen hatte. Die Mittwochgruppe der DJK unter der Leitung von Ottilie Malinowski hatte das Foyer herbstlich dekoriert und servierte den Gästen nach einem Sektempfang selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Das abwechslungsreiche Liedprogramm des „Liederkranz Welschensteinach“ und einige Grußworte schufen ein interessantes Programm, bei dem immer noch die gewünschte Zeit blieb, um Gespräche zu führen und sich in angenehmer Atmosphäre zu unterhalten. DJK-Vorsitzender Hans-Peter Steiner stellte in seiner Begrüßung den Verein mit all seinen Gruppen und Aktivitäten kurz vor, um dann auch schon auf den ersten Auftritt des „Chor Welschensteinach“ aufmerksam zu machen. Der neu formierte Chor mit einigen Projektsängern und dem neuen Dirigenten Erik Buboltz überraschte im ersten Vortrag mit gekonnt vorgetragenen Melodien der schwedischen Popgruppe ABBA und des ebenso unvergessenen Udo Jürgens. Chor-Vizevorsitzende Gisela Skop moderierte dazu in lockerer und charmanter Weise. Danach sprach Bürgermeisterstellvertreter Xaver Rockenstein in seinem Grußwort die Gäste als Junggebliebene an und er animierte alle dazu, auch weiterhin die Angebote der Gemeinde, der Kirche oder der Vereine zu nutzen, um sich zu treffen und sich ebenso mit den jüngeren Generationen auszutauschen und neue Bekanntschaften zu machen. Danach erzählte Pfarrer Helmut Steidel die Geschichte zweier Mönche, die immer wieder versuchten, den Platz zu finden, wo man den Himmel auf Erden hat. Nachdem diese Suche lange erfolglos blieb, kamen beide dann trotzdem ans Ziel, aber mit dem überraschenden Ergebnis, dass dieser Platz in den eigenen vier Wänden und im eigenen Umfeld war, man es aber so noch gar nicht wahrgenommen hatte. Ortsvorsteher Erich Maier kündigte an, dass er in Zukunft etwas kürzer treten will und es auch einen Wechsel bei dieser Position geben wird. Er ging wie immer auf einige wichtige Dinge in der Teilgemeinde ein und freute sich besonders über die große Akzeptanz des Dorfladens und er äußerte gleichzeitig den Wunsch, dass dies auch in Zukunft so bleiben möge. Danach hatte der „Chor Welschensteinach“ seinen zweiten Auftritt und dieses Mal standen Volkslieder im Mittelpunkt. Bei „Im schönsten Wiesengrunde“ oder „Die Mühle im Schwarzwälder Tal“ sangen auch alle Gäste kräftig mit und es herrschte eine prächtige Stimmung. Mit einer Zugabe verabschiedeten sich dann die Sänger und Sängerinnen. Nach einer weiteren geselligen Runde war das Herbstfest dann zu Ende und ihr Dankeschön drückten die Welschensteinacher Senioren vor dem Nachhauseweg noch durch eine kleine Kuchenspende aus und so können dieses Mal ca. 500€ an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg überreicht werden.

Foto: Hans-Peter Steiner

Der „Chor Welschensteinach“ mit seinem neuen Dirigenten Erik Buboltz unterhielt die Gäste beim Herbstfest für Senioren im Foyer der Allmendhalle mit einem abwechslungsreichen Liedprogramm.

Der „Chor Welschensteinach“ mit seinem neuen Dirigenten Erik Buboltz unterhielt die Gäste beim Herbstfest für Senioren im Foyer der Allmendhalle mit einem abwechslungsreichen Liedprogramm.

Hinterlasse hier einen Kommentar