Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
12. Juni 2019 / Dirk

Krempelturnier

Hervorragend besetzt war das Krempelturnier der DJK Welschensteinach am Sonntag. Bei den Herren hatten zehn Mannschaften gemeldet, die in zwei Fünfergruppen eingeteilt waren und DJK-Vorsitzender Hans-Peter Steiner war sehr erfreut darüber, dass auch bei den Damen in einer Fünfergruppe mehr Teams dabei waren, als in den Vorjahren. Somit mussten immerhin 37 Gruppen- und Platzierungsspiele mit einer Spieldauer von jeweils zwölf Minuten abgewickelt werden, bis die Finalteilnehmer ermittelt waren. Die Turnierleitung um Sebastian Sandhaas und Jan Rohkohl hatte alles perfekt organisiert und vorbereitet, sodass die Sieger nach sechs Stunden Turnierdauer feststanden. „Die Besonderheit bei unserem Turnier ist, dass keine aktiven Fußballer mitmachen dürfen und Jugendspieler auch nur in begrenztem Rahmen. Damit haben die Hobbykicker wirklich ihre Chance und ihren Spaß und sie sind auch mit allem Einsatz dabei, keiner will verlieren. Dazu zieht auch noch unsere legendäre After-Match-Party nach der Siegerehrung im Festzelt mit DJ André“, sagte DJK-Vorsitzender Hans-Peter Steiner. Bei den Herren holten sich die SWK (Schönwetterkicker) den neunten Platz durch einen 2:0 Sieg nach Neunmeterschießen gegen die Welschensteinacher „Musik“. Im Spiel um Platz sieben ging es spannend zu, am Ende hatten die „Murwölf“ beim 2:1 knapp die Nase gegenüber dem „FC Ballverlust“ vorn. Fünfter wurden anschließend die „Bolzplatz Bitches“, die zum ersten Mal teilnahmen, und sich im Platzierungsspiel mit 1:0 gegen die „Schinderwage Crew“ durchsetzten. Im kleinen Finale um Platz drei standen sich „Kick the Cat“ und der „FC Meiwa“ gegenüber, der mit 3:1 gewann. Bis dahin hatten sich gut 200 Zuschauer rund um den Welschensteinacher Sportplatz eingefunden, um sich das Finale zwischen dem Vorjahressieger „Bachdatscher“ und den „Veteranen“ anzuschauen. Die „Veteranen“, ebenfalls zum ersten Mal dabei, hatten wohl schon zu viel Kraft verbraucht und so gab es ein klares 5:1 für die „Bachdatscher“, die damit ihren Titel erfolgreich verteidigten. Bei den Damen sah der Turnierplan vor, dass der Gruppendritte und-vierte den Dritten untereinander ausspielen und der Gruppenerste und –zweite das Finale bestreiten. Als Gruppenfünfter belegten die jungen Damen der Welschensteinacher „Musik“ so den fünften Platz. Die „DJK Ladies“ (Dritte) setzten sich mit einem knappen 1:0 gegen „Stöpsels Ladies“ (Vierte) durch und im Finale machte der „1. FC Wir bügeln alles“ seinem Namen alle Ehre und siegte klar mit 4:0 gegen die „Running Gags“. Beide Finalteilnehmer hatten somit bei ihrer ersten Turnierteilnahme ihren Erfolg.

Bei den Damen siegte der „1.FC Wir bügeln alles“ vor den „Running Gags“ (beide gemischt in rot).

Bei den Damen siegte der „1.FC Wir bügeln alles“ vor den „Running Gags“ (beide gemischt in rot).

 Im Herrenfinale setzte sich Titelverteidiger „Bachdatscher“ (hintere Reih) gegen die „Veteranen“ durch.

Im Herrenfinale setzte sich Titelverteidiger „Bachdatscher“ (hintere Reih) gegen die „Veteranen“ durch.

Hinterlasse hier einen Kommentar