Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
25. September 2017 / Dirk

DJK – SV Gengenbach

DJK – SV Gengenbach 2:2

Dank einer tollen kämpferischen Einstellung und einer taktisch disziplinierten Mannschaftsleistung nahm die DJK Welschensteinach zu Hause beim 2:2 dem Topfavoriten SV Gengenbach die ersten Punkte in der laufenden Saison ab. Die Schwörer-Elf agierte mit zwei Abwehrreihen hinter der Mittellinie, machte damit geschickt die Räume eng, so dass die ansonsten spielstarken Gäste in der ersten Hälfte kaum zu Torchancen kamen. Dem gegenüber hatte die DJK schon in den ersten Minuten ihre Möglichkeiten und nachdem Arian Steiner in der 1. Minute im Strafraum noch zu unplatziert abschloss, nutzte der Welschensteinach Torjäger in der 5. Minute nach einem tollen Spielzug seine Freiräume zur 1:0 Führung. Pech für die DJK dann in der 32. Minute, als der Ball nach einem weiteren Steiner-Schuss von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück sprang. Im Gegenzug musste dann DJK-Keeper Adrian Brucher zum ersten Mal ernsthaft eingreifen, um gegen den frei stehenden Vassilios Miaris zu klären. Ein Kopfball von Arian Steiner ging in der 41. Minute knapp über das Tor und nachdem Gästetorjäger Timo Waslikowski bei einigen Freistößen zuvor noch zu ungenau gezielt hatte, traf er in der Nachspielzeit der erste Hälfte bei einem weiteren Versuch auch nur die Querlatte, Halbzeit 1:0 für die DJK. Mit Beginn des zweiten Durchgangs machte Gengenbach dann mehr Druck und die DJK hatte die eine oder andere brenzlige Situation zu überstehen. Mit etwas Glück, aber auch viel Einsatz konnte ein Gegentreffer zunächst noch vermieden werden. Innerhalb von zwei Minuten zeigte der Gast dann aber auch zweimal seine Klasse und das Ergebnis war gedreht. Mario Schilli konnte in der 73. und 75. Minute zwei perfekt vorgetragene Angriffe abschließen und schon hieß es 1:2. Die Frage war jetzt, ob die DJK trotz des Kräfteverschleißes, bedingt durch die hohe Laufarbeit, noch einmal dagegen halten konnte. Sie hatte zwar im zweiten Durchgang kaum mehr Torchancen und so musste in der 77. Minute eben eine Standardsituation herhalten, um den sofortigen Ausgleich zu erzielen. Arian Steiner traf mit einem Freistoß genau neben den Pfosten und seinem zweiten Treffer zum 2:2. Bei diesem Ergebnis, über das sich die DJK-ler mächtig freuten, blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

Der zweifache DJK-Torschützen Arian Steiner

Der zweifache DJK-Torschützen Arian Steiner

03. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – SV Gengenbach

18. September 2017 / Dirk

DJK – SV Oberharmersbach

DJK – SV Oberharmersbach 3:3

Beim 3:3 Unentschieden bei der Landesligareserve des SV Oberharmersbach verlor die DJK Welschensteinach nicht nur zwei wichtige Punkte, weil mehr drin gewesen wäre, sondern längerfristig auch noch Stürmer Niklas Schwendemann, der nach rüdem Einsteigen des Heimtorwarts mit dem Rettungswagen abtransportiert werden musste. Die Begegnung begann für die Schwörer-Elf vielversprechend, denn nachdem sich Arian Steiner in der 6. Minute auf der rechten Außenbahn durchgesetzt hatte, kam seine Flanke genau auf den Fuß von Pirmin Allgaier, der zum 0:1 einschob. In der 14. Minute stand die DJK-Abwehr dann aber völlig unsortiert, ein einfacher Pass genügte, um Pascal Matt freizuspielen, DJK-Keeper Jens Grimmer zögerte dazu noch beim Herauslaufen und schon stand es 1:1 durch Matt. Danach rettete Grimmer in der 25. Minute im letzten Moment, ansonsten wäre das 2:1 fällig gewesen und nachdem ein Freistoß von Arian Steiner in der 29. Minute nur um Zentimeter daneben ging, wurden die Seiten mit dem Remis gewechselt. Kurz nach dem Wiederanpfiff hatte die DJK dann Glück, als Ralf Haubold nur das Lattenkreuz traf. Welschensteinach leistete sich nun in allen Mannschaftsteilen zu viele Fehler und so wurde Philipp Schäck in der 55. Minute der Ball praktisch vorgelegt, der sich mit dem 2:1 für Oberharmersbach bedankte. Aber auch der Gastgeber blieb nicht ohne Fehler und so nutzte Arian Steiner in der 57. Minute per Kopfball einen Lapsus der Oberharmersbacher Abwehr zum 2:2 Ausgleich. Danach das leider unschöne Kapitel dieses Spiels, denn SVO-Keeper Steffen Till traf beim Rettungsversuch im Strafraum DJK-Stürmer Niklas Schwendemann so unglücklich, dass dieser mit einer schweren Fußverletzung zunächst vom Notarzt behandelt und dann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus abtransportiert werden musste. Nach mehr als einer halben Stunde Unterbrechung jagte dann Arian Steiner den fälligen Elfmeter für die DJK mindestens einen Meter über das Tor. Und es sollte noch schlimmer kommen, denn nach einem Querpass in der 73. Minute stand Marcel Huber völlig frei und er schob zum 3:2 für den Gastgeber ein. Die DJK rappelte sich aber noch einmal auf und Pirmin Allgaier erzielte mit seinem zweiten Treffer den 3:3 Endstand.

13. September 2017 / Dirk

Vorbericht: SV Oberharmersbach 2 – DJK

Sonntag, 17.09.2017:
13.00 Uhr SV Oberharmersbach 3 – DJK Welschensteinach 2
15.00 Uhr SV Oberharmersbach 2 – DJK Welschensteinach

Nach dem spielfreien Wochenende trifft die DJK Welschensteinach am Sonntag auf die Landesligareserve des SV Oberharmersbach. Beide Mannschaften haben momentan als Tabellennachbarn zehn Punkte auf ihrem Konto und auch die Zahl der geschossenen Tore ist mit sechzehn gleich. Die DJK hat allerdings ein Spiel weniger und bei Weitem nicht so viele Gegentore kassiert wie der Gastgeber. Von daher müsste für die Schwörer-Elf im Harmersbachtal etwas zu holen sein, auch um den Kontakt zum vorderen Tabellendrittel nicht abreisen zu lassen.

Jugendfußball:

Freitag, 15.09.2017:
18.00 Uhr DJK E-Jgd. – FV Biberach E-Jgd.

Samstag, 16.09.2017:
15.00 Uhr FC Lahr-West A-Jgd. – SG Welschensteinach A-Jgd.
16.00 Uhr SG Welschensteinach C-Jgd. – SG Prinzbach C-Jgd.

Seite 5 von 91« Erste...34567...101520...Letzte »