Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
22. Oktober 2019 / Dirk

Vorbericht: ASV Nordrach – DJK

Sonntag, 27.10.2019:
12.45 Uhr ASV Nordrach 2 – DJK Welschensteinach 2
15.00 Uhr ASV Nordrach – DJK Welschensteinach

Nach dem spielfreien Wochenende stehen für die Mannschaften der DJK Welschensteinach die Auswärtsspiele beim ASV Nordrach an. Der Gastgeber hat sich nach einem eher durchwachsenen Saisonstart in den letzten Spielen enorm gesteigert und sich auf den fünften Tabellenplatz nach vorne gearbeitet. Die DJK versäumt es dagegen immer noch, sich für ihre Leistungen mit Punkten zu belohnen und gerade auswärts konnte man erst einen Zähler holen. Beim enorm heimstarken Gastgeber wird es wiederum sehr schwer, diese Negativserie zu beenden.

Jugendfußball:

Freitag, 25.10.2019:
17.30 Uhr SV Steinach E-Jgd. – DJK E-Jgd.
19.00 Uhr SG Welschensteinach A-Jgd. – SG Altdorf A-Jgd.

Samstag, 26.10.2019:
11.30 Uhr SG Seelbach D2-Jgd. – SG Steinach D-Jgd.
14.00 Uhr SG Welschensteinach C2-Jgd. – FV Griesheim C-Jgd.

Mittwoch, 30.10.2019:
19.00 Uhr SG Ortenberg A-Jgd. – SG Welschensteinach A-Jgd.

Donnerstag, 31.10.2019:
18.00 Uhr DJK E-Jgd. – VfR Hornberg E-Jgd

17. Oktober 2019 / Dirk

TuS Kinzigtal – DJK

TuS Kinzigtal – DJK 1:1

Mit einem 1:1 Unentschieden kehrte die DJK Welschensteinach vom Auswärtsspiel beim TuS Kinzigtal zurück. Gemessen an der Tatsache, dass die DJK die beiden Spiele der letzten Saison gegen den erstarkten TuS verloren hatte und dass man auch in diesem Spiel in Rückstand lag, ein kleiner Erfolg. In Anbetracht der Spielanteile und den herausgespielten Chancen war für die Kalt-Elf aber mehr drin. Denn schon in der 5. Minute tauchte Nicolai Beha alleine vor dem TuS-Tor auf, er setzte den Ball aber daneben. Die DJK hatte in der 10. Minute dann aber auch Glück, als ein abgefälschter Schuss der Gastgeber noch den Außenpfosten streifte. Welschensteinach hatte danach aber alles im Griff, nur vor dem gegnerischen Tor fehlte beim letzten Pass oder beim Abschluss die notwendige Präzision, so dass sichzwar einige Torchancen ergaben, diese letztendlich aber nicht zwingend genug waren. So schien man mit dem 0:0 in die Pause zu gehen, doch dann konnte sich der TuS einmal durchsetzen, einen Rückpass von der Torauslinie nahm SpielertrainerManuel Riedel direkt ab und es hieß 1:0. So machte sich die DJK nach dem Seitenwechsel daran, diesen Rückstand aufzuholen, doch in der 48. Minute ging ein Kopfball von Moritz Schöner am Tor vorbei und in der 51. Minute hatten die DJK-ler den Torschrei schon auf den Lippen, als Jonas Heizmann aus kürzester Distanz eine Flanke verlängerte, aber aus zwei Metern nur TuS-Keeper Nami Güven traf. Auf der anderen Seite scheiterte auch Johannes Armbruster in der 65. Minute an Adrian Brucher im DJK-Tor. Die Welschensteinacher Bemühungen wurden dann in der 71. Minute aber belohnt, als Nicolai Beha Nami Güven tunnelte und zum verdienten 1:1 ausglich. In der Schlussphase hätten beide Mannschaften noch nachlegen können, doch weitere gute Schusschancen wurden von der DJK zu überhastet vergeben und hätte nicht Moritz Schöner in der 88. Minute auf der Linie geklärt, wäre der eine Punkt auch noch weg gewesen. So blieb es beim Remis, das der DJK nicht weiterhalf, da die Mannschaften vor ihr in der Tabelle mit teilweise überraschenden Siegen aufwarteten und sich etwas absetzen konnten.

 

06. Oktober 2019 / Dirk

DJK – FC Ohlsbach

DJK – FC Ohlsbach 4:1

Gegenüber dem enttäuschenden 1:3 im Derby beim SC Hofstetten zeigte sich die DJK Welschensteinach zuhause gegen den FC Ohlsbach wie umgewandelt. Die Kalt-Elf kam nach einer starken Leistung zu einem hohen, ja überraschenden 4:1 Sieg. Die Anfangsphase dieser Begegnung gehörte jedoch dem Gast. In der 7. Minute hatte Tim Peters mit einem Schuss ins kurze Eck die erste Chance und in der 11. Minute ging ein noch leicht abgefälschter Kopfball von Enrico Wußler knapp daneben. Dann folgte der in dieser Saison obligatorische Schnitzer in der DJK-Abwehr, als Julian Weber einen Ball unterlief, Nikolas Wußler freie Schussbahn hatteund in der 17. Minute mit einem Heber zum 0:1 für Ohlsbach abschloss. Die DJK kam dagegen nur schwer ins Spiel, doch dann wurde Jonathan Kalt in der 31. Minuteim Strafraum gefoult und es gab einen Elfer für die Welschensteinach. Jonas Heizmann ließ sich diese Chance zum Ausgleich nicht entgehen, er verwandelte sicher zum 1:1 Halbzeitstand. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgte die DJK dann innerhalb von wenigen Minuten mit einer hundertprozentigen Chancenverwertung für die frühe Vorentscheidung. Moritz Schöner zirkelte in der 50. Minute einen Freistoß aus 20m Torentfernung zum 2:1 genau ins Tordreieck und in der 56. Minute stand Jonas Heizmann goldrichtig, um eine weite Freistoßflanke von Julian Weber mit einem perfekten Kopfball zum 3:1 zu verwerten. Nur weitere zwei Minuten später ließ sich auch Tim Ketterer von zwei Gegenspielern nicht aufhalten und sein Schuss ging an Gästekeeper Nico Brucker vorbei zum 4:1 ins Netz. Nach diesen torreichen Minuten beschränkte sich die DJK dann auf die Defensive, wobei sie in der 61. Minute Glück hatte, als Dion Geiger völlig frei stehend aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Ansonsten ließ die jetzt sicher stehende Welschensteinacher Abwehr kaum etwas zu und sie hatte die gefährlichen Gästestürmer gut im Griff. Pech hatte Ohlsbach dann allerdings in der 70. Minute mit einem Pfostenschuss. So brachte die DJK den sicheren Vorsprung über die Zeit, wobei Nicolai Beha in der 85. Minute noch hätte einen drauf legen können, als er beim Torschuss im letzten Moment aber noch abgeblockt wurde.

4. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – FC Ohlsbach

Seite 5 von 148« Erste...34567...101520...Letzte »