Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
23. April 2019 / Dirk

DJK – SV Reichenbach/G.

DJK – SV Reichenbach/G. 2:2

In einer bis zur letzten Minute spannenden Begegnung trennten sich die DJK Welschensteinach und der SV Reichenbach/G. 2:2 unentschieden. Der Gastgeber war am Ende mit dem Remis zufrieden, denn nachdem mit Julian Weber, Moritz Schöner, Patrick Beha, Nikolai Beha und Keeper Adrian Brucher schon fünf Stammspieler fehlten, verletzte sich auch noch Spielertrainer Jonathan Kalt kurz vor dem Halbzeitpfiff schwer, so dass die DJK am Ende wirklich mit dem letzten Aufgebot, darunter vier A-Junioren, einen Punkt rettete. Die Gäste aus Reichenbach/G. hatten den besseren Start als Janek Roth in der 10. Minute gegen die etwas unsortierte DJK-Abwehr zum 0:1 abstaubte. Welschensteinach steckte diesen Rückschlag jedoch schnell weg, Jonas Heizmann luchste der zu nachlässigen Gästeabwehr in der 12. Minute den Ball ab und Pirmin Allgaier konnte unbedrängt zum 1:1 Ausgleich einschieben. Allgaier hätte dann nach weiteren DJK-Angriffen nachlegen können, doch in der 24. Minute schoss er frei stehend daneben und in der 29. Minute stand die Querlatte einem weiteren Torerfolg im Wege. Für die verdiente DJK-Führung sorgte dann Jonas Heizmann in der 33. Minute, als er Gästekeeper Andreas Armbruster mit einem platzierten Schuss ins Dreieck keine Abwehrchance ließ, 2:1. Lange freuen konnte sich Welschensteinach darüber aber nicht, denn in der 40. Minute musste Spielertrainer Jonathan Kalt nach einem Zweikampf im Reichenbacher Strafraum blutüberströmt den Platz verlassen und für ihn ist, so wie es aussah, die Saison gelaufen. So musste die DJK in der zweiten Halbzeit nochmals umstellen und sie sah sich nun nur in der Defensive. Pirmin Allgaier hatte in der 55. Minute zwar noch einmal eine gute Möglichkeit, doch danach hatte der Gastgeber viel Defensivarbeit zu verrichten und in der 65. Minute war die Abwehr nicht entschlossen genug, so dass Dominik Panter zum 2:2 ausgleichen konnte. Danach ließ Welschensteinach aber nichts mehr zu und in der 80. Minute wäre sogar die erneute Führung möglich gewesen, doch Roman Salzer foulte als letzter Mann Jonas Heizmann, so dass diese Chance dahin war, Salzer aber mit Rot den Platz verlassen musste. In der 88. Minute musste aber ebenso Fabian Meßmer mit gelb-rot gehen, so dass es auch personell wieder Unentschieden stand. So blieb für die DJK zumindest ein Punkt, jedoch wird es mit den vielen verletzten Spielern zum Saisonende schwer, sich in der Tabelle noch entscheidend zu verbessern.

10. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – SV Reichenbach/Gengenbach

15. April 2019 / Dirk

Vorbericht: DJK – SV Reichenbach/G.

Samstag, 20.04.2019:
14.00 Uhr   DJK Welschensteinach 2  -  SV Reichenbach/G. 2
16.00 Uhr   DJK Welschensteinach  -  SV Reichenbach/G.

Nach dem Punktgewinn beim FV Biberach muss die DJK Welschensteinach am Samstag im Heimspiel gegen den SV Reichenbach/G. nachlegen. Nur mit einem Heimsieg wird es die DJK schaffen, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld möglichst schnell herzustellen. Die Gäste können aber auf eine stabile Abwehr bauen und sie haben auch in der Offensive einige torgefährliche Akteure, was die Aufgabe für Welschensteinach auch im Heimspiel schwierig macht.

Jugendfußball:

Am Osterwochenende finden keine Jugendspiele statt.

15. April 2019 / Dirk

FV Biberach – DJK

FV Biberach – DJK 1:1

Mit einem 1:1 Unentschieden, das keinem wirklich weiterhilft, trennten sich der FV Biberach und die DJK Welschensteinach. Die Gäste hatten den besseren Start in diese Begegnung. Schon nach fünfzehn Minuten wurde der Biberacher Kapitän Marius Matt unter die Dusche geschickt, nachdem er Jonas Heizmann als letzter Mann gefoult hatte. Den fälligen Freistoß setzte Heizmann dann zwar knapp über das Tor, die DJK blieb danach jedoch am Drücker. Die beste Chance hatte Pirmin Allgaier, der in der 35. Minute freistehend am Biberacher Tor vorbeischoss. Diese Fahrlässigkeit wurde im direkten Gegenzug bestraft, als Fabian Meßmer in der 36. Minute den Ball zu kurz klärte und der Biberacher Spielertrainer Andreas Matt den Abpraller per Direktabnahme zum 1:0 verwertete. Der FV Biberach war daraufhin trotz der Unterzahl klar die spielbestimmende Mannschaft und wurde immer wieder durch Konter gefährlich. Selbst nach der Umstellung in der Halbzeitpause kam von der DJK viel zu wenig. Erst nach knapp sechzig Minuten verzeichnete die Kalt-Elf wieder einen nennenswerten Angriff. Jonas Heizmann ging auf der rechten Seite an seinem Gegenspieler vorbei und wurde nach seinem Abspiel im Strafraum gefoult, die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm. Nur wenige Augenblicke später wehrte die Biberacher Defensive einen Eckball zu kurz ab, Pirmin Allgaier köpfte aus knapp sechzehn Metern zum 1:1 Ausgleich ein. Die letzten Minuten waren dann leider von einer schweren Verletzung des Biberacher Angreifers Mohammad Feroozi geprägt. Nach der langen Unterbrechung kamen die Gastgeber noch zwei Mal per Freistoß vor das DJK-Tor, es blieb jedoch bei der Punkteteilung.

Seite 4 von 133« Erste...23456...101520...Letzte »