Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
19. August 2019 / Dirk

DJK – TGB Lahr

DJK Welschensteinach – TGB Lahr 2:1 (1:1)

Einen knappen, aber verdienten Heimsieg konnte die DJK Welschensteinach im Saisonauftakt gegen den TGB Lahr verzeichnen. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel. Die Gäste aus Lahr operierten schon früh in der Partie mit langen Bällen, die Gastgeber suchten ihr Glück hingegen im Umschaltspiel. Einer dieser Konter führte dann in der 7. Minute auch zum frühen Führungstreffer für die Kalt-Elf: Nicolai Beha bediente Jonas Heizmann, der frei vor dem Tor auf David Maier querlegte. Dieser konnte die zu steil geratene Vorlage noch von der Torauslinie kratzen und auf Patrick Beha ablegen, welcher nur noch zur Führung einschieben musste. Auch in den Folgeminuten boten sich für die DJK immer wieder Kontergelegenheiten, oft scheiterten diese Bemühungen jedoch am letzten Pass. So kamen die Gäste immer besser ins Spiel und in der 16. Minute auch zum nicht unverdienten Ausgleich. Das  frühe Pressing des TGB führte zu einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Hausherren, wonach Batuhan Tug an der Strafraumgrenze zum Abschluss kam. Der Ball klatschte zunächst an die Latte, dann jedoch an den Rücken von DJK-Keeper Adrian Brucher. Von dort kullerte der Ball schließlich über die Linie. Nur wenige Minuten später hatte Musa Sarr sogar die Chance auf den Führungstreffer, als er zwei Abwehrspieler der Hausherren austanzte, dann jedoch an Adrian Brucher scheiterte. Auch im weiteren Spielverlauf blieb das Spiel zerfahren. Die DJK kam zwar immer wieder zu Kontergelegenheiten, zeigte sich aber im Abschluss zu nachlässig. Erst konnte Patrick Beha eine Flanke von Karl Bertram Vollmer nicht verwerten, dann verhinderte die Latte seinen zweiten Treffer. Nur wenig später kamen auch die Gäste immer wieder zu Chancen, indem sie die Gastgeber mit hohem Pressing unter Druck setzten. Auch nach der Pause, in der DJK-Trainer Jonathan Kalt gleich drei Mal wechselte, blieb das Spiel auf Messers Schneide. Die größte Gelegenheit hatte dabei Nicolai Beha im Trikot der Welschensteinacher, sein Flugkopfball wurde jedoch glänzend von Sami Delliliuni pariert. Wenige Minuten später zappelte der Ball dann im Netz, als Pirmin Allgaier von Markus Luchner in Szene gesetzt wurde, Schiedsrichter Patric Zapf entschied jedoch auf Abseits. Nachdem das Spiel wegen eines Gewitters kurz unterbrochen werden musste, schwanden bei den Gästen aus Lahr die Kräfte. Zwar setzten sie immer wieder gefährliche Nadelstiche, die durch Adrian Brucher im Tor der Hausherren vereitelt wurden, die größeren Spielanteile hatte jedoch die DJK. Erst scheiterte Pirmin Allgaier freistehend vor dem TGB-Gehäuse, danach vergab auch Jonas Heizmann die große Chance auf den Führungstreffer. So dauerte es bis in die zweite Minute der Nachspielzeit, als der erlösende Treffer für die Kalt-Elf fiel: Jonas Heizmann scheiterte per Kopfball an Delliliuni, mit dem nachfolgenden Eckstoß fand er jedoch den Kopf von Markus Luchner. Dieser konnte am langen Pfosten freistehend zum viel umjubelten Siegtreffer für die DJK  Welschensteinach einköpfen und seine Farben somit für den großen Aufwand belohnen.

1. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – TGB Lahr

19. August 2019 / Dirk

DJK II – TGB Lahr II

DJK Welschensteinach II – TGB Lahr II 3:1 (1:1)

Die zweite Mannschaft der DJK feierte zum Saisonauftakt einen souveränen 3:1 Heimsieg gegen die Reserve des TGB Lahr. Die Rohkohl-Elf zeigte sich von Beginn an ballsicherer als die Gäste und erspielten sich dadurch früh Chancen. So nutzten die Gastgeber gleich die erste Gelegenheit des Spiels und gingen in der 12. Minute nach einem traumhaften Spielzug in Führung. Thiemo Hummel setzte Benjamin Schöpf vor dem Strafraum in Szene, welcher den Ball klug mit der Hacke auf Nicolai Vollmer ablegte. Dieser schob den Ball gegen die Laufrichtung des Torhüters ins lange Eck. Die DJK zeigte sich daraufhin jedoch zu passiv und ließ die Gäste so immer mehr ins Spiel kommen. Erst sicherte Torhüter Alexander Brucher die Führung, danach verhinderte David Brucher mit einer Grätsche in letzter Sekunde den Ausgleich. Nach diesen Weckrufen hatten auch die Gastgeber wieder Chancen zu verzeichnen: Martin Beha steckte den Ball auf der rechten Seite für Benjamin Schöpf durch, der auf Nicolai Vollmer flankte. Dieser brachte den Ball unter Bedrängnis jedoch nicht aus kurzer Distanz im Tor unter. In der 38. Spielminute wurde diese Nachlässigkeit in der Chancenverwertung dann bestraft. Die Hintermannschaft der DJK konnte den Ball nicht eindeutig aus der Gefahrenzone klären, was Umut Babur aus spitzem Winkel dankend annahm und aus spitzem Winkel den Ausgleich markierte. Die Gäste aus Lahr waren daraufhin besser im Spiel, die beste Chance der ersten Halbzeit hatten dann dennoch die Gastgeber. Florian Schnetzer legte den Ball sehenswert per Fallrückzieher auf Martin Beha zurück, welcher jedoch freistehend aus kurzer Distanz an Torhüter Alexander Hense scheiterte. Nach dem Seitenwechsel kam die DJK stärker aus der Kabine und bestimmte nun das Spielgeschehen. Erst scheiterte Benjamin Schöpf an Torhüter Hense, anschließend vergab auch Martin Beha freistehend. Jedoch machte es dieser in der 68. Minute mit seiner dritten Großchance dann besser und markierte das 2:1, als er nach einem Steilpass frei vor dem Tor auftauchte. Die DJK drängte nun auf die Entscheidung und wurde in der 78. Minute belohnt. Benjamin Schöpf wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den Strafstroß setzte Nicolai Vollmer souverän in den rechten Winkel. Zwar hätten die Gastgeber das Ergebnis dann durch Konter noch in die Höhe schrauben können, jedoch fehlten in den letzten Aktionen dann die Kräfte. So blieb es bei einem verdienten 3:1 Heimerfolg für die Reserve der DJK Welschensteinach.

14. August 2019 / Dirk

Vorbericht: DJK – TGB Lahr

Sonntag, 18.08.2019:
13.00 Uhr DJK Welschensteinach 2 – TGB Lahr 2
15.00 Uhr DJK Welschensteinach – TGB Lahr

Zum ersten Heimspiel in der neuen Saison empfängt die DJK Welschensteinach am Sonntag die TBG Lahr. Der Gegner ist neu in unserer Staffel, weil er ansonsten in der Staffel IV (Lahr) gespielt hat, dieses Mal aber der Staffel III (Kinzigtal) zugeordnet wurde. Von daher ist über seine Schwächen bzw. Stärken auch nur wenig bekannt und eine Prognose schwierig. Anscheinend hat die TGB aber einige spielstarke Akteure in ihren Reihen. Die DJK will als Gastgeber natürlich mit einem Heimsieg in die neue Saison starten, zumal sie danach in Berghaupten und Fischerbach gleich zweimal hintereinander auswärts antreten muss und es dort bestimmt schwieriger wird, zu Punkten zu kommen.

Seite 3 von 14112345...101520...Letzte »