Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
11. Oktober 2017 / Dirk

Mitgliederversammlung der Jugend 2017

Donnerstag, 19. Oktober 19:00Uhr

Wir möchten alle jugendlichen Mitglieder (zehn bis achtzehn Jahre) der DJK Welschensteinach noch einmal zur Mitgliederversammlung einladen, die am Donnerstag, 19. Oktober im Clubheim stattfindet. Beginn ist um 19 Uhr.

11. Oktober 2017 / Dirk

Vorbericht: SV Dörlinbach – DJK

Sonntag, 15.10.2017:
13.00 Uhr SV Dörlinbach 2 – DJK Welschensteinach 2
15.00 Uhr SV Dörlinbach – DJK Welschensteinach

Nach dem Derbysieg gegen die SG Schweighausen bekommt es die DJK Welschensteinach am Sonntag erneut mit einer Mannschaft aus dem Schuttertal zu tun, wenn die Schwörer-Elf beim SV Dörlinbach antritt. Der Gastgeber gilt als besonders heimstark und er verfügt über eine schnelle und torgefährliche Offensivreihe. So geht es zunächst einmal darum, die Räume eng zu machen und dann selbst über Konter und einen konsequenten Torabschluss zum Erfolg zu kommen.

Jugendfußball:

Freitag, 13.10.2017:
17.30 Uhr FV Unterharmersbach E-Jgd. – DJK E-Jgd.
19.00 Uhr SG Welschensteinach A-Jgd. – SG Kippenheim A-Jgd.

Samstag, 14.10.2017:
14.30 Uhr SG Ettenheimweiler C-Jgd. – SG Welschensteinach C-Jgd.

09. Oktober 2017 / Dirk

DJK – SG Schweighausen

DJK – SG Schweighausen 6:1

In einem intensiv geführten Derby gegen die SG Schweighausen behielt die DJK Welschensteinach dank der besseren Chancenverwertung am Ende die Oberhand und gewann klar mit 6:1. In dieser torreichen Begegnung gab es im ersten Durchgang allerdings noch wenig Höhepunkte, obwohl die DJK schon nach zehn Minuten in Führung lag. Ein Freistoß von Arian Steiner prallte von der Latte zurück und Nicolai Beha drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Dieser Treffer gab dem Gastgeber aber nicht die notwendige Sicherheit, so dass Schweighausen das Spiel ausgeglichen gestalten konnte, aber ohne große Torchancen. Auf Grund eines technischen Defekts fiel dann in der Halbzeitpause bei hereinbrechender Dunkelheit die Flutlichtanlage in Welschensteinach aus. Der Fehler konnte aber behoben werden und zum allerdings verspäteten Beginn der zweiten Hälfte ging dem Gastgeber dann im wahrsten Sinne des Wortes gleich ein Licht auf. Denn gegen die relativ offene Schweighausener Abwehr schlossen Arian Steiner (46.) und Pirmin Allgaier (48.) zwei schnelle Angriffe im Doppelpack jeweils mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:0 und 3:0 ab. Diese klare Führung roch dann schon nach Vorentscheidung, doch Paul Ohnemus verkürzte in der 60. Minute völlig frei stehend auf 3:1 und hätten nicht im Anschluss Jonas Kopf (67.) und Lukas Zehnle (70.) zwei weitere Hundertprozentige überhastet ausgelassen, wäre es sogar noch einmal spannend geworden. Stattdessen legte die DJK in der Schlussphase nach, als sich Arian Steiner in der 76. Minute energisch durchsetzte und mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 erhöhte. Nach einem klaren Foul im Strafraum an Nicolai Beha in der 80. Minute gab es einen berechtigten Strafstoß für die Schwörer-Elf, den wiederum Steiner mit etwas Glück zum 5:1 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte dann Beha in der 85. Minute selbst, als er einen Querpass direkt nahm und der Ball genau neben dem Pfosten zum 6:1 Endstand einschlug, der dem DJK-Team beim anschließenden Oktoberfest genügend Grund zum Feiern lieferte.

Spielszene mit Pascal Geiger (SGS) und Florian Göppert (DJK)

Spielszene mit Pascal Geiger (SGS) und Florian Göppert (DJK)

04. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – SG Schweighausen

Seite 3 von 9212345...101520...Letzte »