Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
19. November 2018 / Dirk

DJK – SV Berghaupten

DJK – SV Berghaupten 2:3

Wer fast über die gesamte Spielzeit in Überzahl agieren kann und dabei nach einer Stunde mit 2:0 führt, der sollte eigentlich in einem Heimspiel als Sieger vom Platz gehen. Nicht jedoch die DJK Welschensteinach, die in den Schlussminuten den anscheinend sicheren Vorsprung gegen den SV Berghaupten noch aus den Händen gab und am Ende beim 2:3 wieder einmal mit leeren Händen dastand. Die erste Halbzeit in diesem dramatischen Spiel verlief noch ohne große Höhepunkte. In der 14. Minute scheiterte Nicolai Beha frei an Gästekeeper Björn Hogenmüller und als dann Hassan Uka in der 17. Minute einen Kopfball von DJK-Spielertrainer Jonathan Kalt auf der Torlinie mit der Hand abwehrte, gab es Rot für den Gästespieler und einen Elfer für die DJK. Jonas Heizmann verwandelte diesen sicher zur 1:0 Führung. Danach tat sich lange nichts mehr, erst in der 41. Minute spielte sich Fabian Meßmer auf der linken Seite durch, er fand für seine Flanke aber keinen Abnehmer in der Mitte. Berghaupten hatte im ersten Durchgang eigentlich keine nennenswerte Torchance und als dann Nicolai Beha in der 51. Minute nach Vorarbeit von Moritz Schöner aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte deutete alles darauf hin, dass die DJK nach langer Zeit mal wieder einen Dreier landen könnte. Denn Welschensteinach blieb am Drücker, man versäumte es nur, weitere Chancen zu nutzen. In der 57. Minute verfehlte Moritz Schöner in guter Position knapp eine Flanke und nach dem nächsten Angriff schoss Nicolai Beha überhastet drüber. Wie aus heiterem Himmel fiel daher der 2:1 Anschlusstreffer für Berghaupten in der 59. Minute, als Daniel Ketterer beherzt abzog und sein Schuss im langen Eck einschlug. Die DJK hatte jedoch danach weitere Chancen, den alten Abstand wieder herzustellen, aber Nicolai Beha scheiterte in der 65. Minute frei an Gästekeeper Hogenmüller in nur wenig später stand auch Moritz Schöner nach einer Flanke frei vor dem Berghauptener Tor, drüber. Und das Auslassen dieser Chancen sowie Stellungsfehler in der Abwehr kosteten die DJK dann in den Schlussminuten noch den Sieg, womit keiner mehr gerechnet hatte. In der 79. Minute konnte DJK-Keeper Adrian Brucher beim Abwehrversuch in der Luft den Ball nicht festhalten, weil er von einem Gegenspieler behindert wurde. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus und so konnte Sebastian Bauer das freie Leder zum 2:2 Ausgleich einschieben. Danach genügte Berghaupten in der 82. Minute ein einfacher Pass, Spielführer Heiko Kälble lief alleine auf das DJK-Tor zu und er vollende eiskalt zum 2:3 Siegtreffer. Welschensteinach hatte in der Nachspielzeit zwar noch zwei gute Schussmöglichkeiten durch Dominik Neumaier, doch es fehlte das Glück und die notwendige Präzision, um vielleicht doch noch einen Punkt zu retten.

6. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – SV Berghaupten

13. November 2018 / Dirk

Vorbericht: DJK – SV Berghaupten

Samstag, 17.11.2018:
15.00 Uhr DJK Welschensteinach 2 – SV Berghaupten 2
17.00 Uhr DJK Welschensteinach – SV Berghaupten

Nach der Niederlage gegen den TuS Kinzigtal und dem damit verbundenen Abrutschen auf den zweitletzten Tabellenplatz steht die DJK Welschenteinach so weit unten wie schon lange nicht mehr. Alles Jammern hilft aber nichts, der Blick muss nach vorne gehen und jeder Gegner ist der nächste, gegen den man wieder punkten kann. Im letzten Heimspiel dieses Jahres gegen den SV Berghaupten ist das natürlich auch nicht einfach, muss aber natürlich das Ziel sein.

Freibier:

Als Dankeschön an alle treuen Zuschauer für deren Unterstützung spendet die Mannschaft am Samstag 50l Freibier. Also kommt alle, nicht dass was übrig bleibt.

Jugendfußball:

Freitag, 16.11.2018:
18.00 Uhr SV Hausach C-Jgd. – SG Welschensteinach C-Jgd.
19.00 Uhr SG Welschensteinach A-Jgd. – TJSpG Lahr A-Jgd.

12. November 2018 / Dirk

Mitgliederversammlung

Wie breit die DJK Welschensteinach mit ihren fast 700 Mitgliedern als Mehrspartenverein aufgestellt ist und welche Erfolge im letzten Jahr erzielt wurden, ergaben die Rechenschaftsberichte aus den einzelnen Abteilungen in der Mitgliederversammlung am Freitag Abend. Dort wurde auch die Vorstandschaft neu gewählt, aus der Hannelore Maier nach 25-jähriger Tätigkeit als Schriftführerin auf eigenen Wunsch ausschied, ebenso wie Fußballabteilungsleiter Jörg Rohkohl. Gleichzeitig wurden mit Steffen Schwendemann (Sportvorstand) und David Maier (Schriftführer) zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt. Kassierer Manuel Hummel berichtete zunächst, dass der Verein momentan schuldenfrei ist. Für die Erweiterung der Sportanlage im kommenden Jahr durch ein Multifunktions-Spielfeld, die Sanierung der Tartanbahn entlang des Trainingsplatzes und die Anschaffung einer neuen Hochsprunganlage ist jedoch eine Investition von etwa 140.000,00 Euro erforderlich. Zuschussanträge an die Gemeinde Steinach und an den Sportbund dazu sind schon bewilligt. Aus dem Bericht von Fußballabteilungsleiter Jörg Rohkohl ging hervor, dass die erste Mannschaft der DJK Welschensteinach in der letzten Saison in der Kreisliga B Staffel 3 den siebten Tabellenplatz belegte. Hauchdünn an der Meisterschaft schrammte die zweite Mannschaft in der Kreisliga C vorbei. Bei Punktgleichheit mit dem Meister fehlten am Ende nur drei Tore in der Tordifferenz. Jugendleiter Thomas Obert gab danach einen Überblick über die Spielgemeinschaften der DJK-Fußballjugend mit dem SV Steinach und er nannte die verantwortlichen Trainer und Betreuer sowie die Platzierungen in den Abschlusstabellen, wobei er sich besonders über die zweiten Plätze der B- und C-Junioren freute. Jugendleiterin Judith Uhl konnte auf das traditionelle Jugend-Zeltlager verweisen, das über drei Tage hinweg im Welschensteinacher Tannenwald stattfand. Dies wird auch in 2019 wieder angeboten, ebenso wie eine Übernachtung im Clubheim. In diesem Jahr wurden beim Pfingstsportfest durch den Jugendausschuss noch eine Bastelaktion und die Hüpfburg betreut und in der Adventszeit werden mit den Jugendlichen noch Plätzchen gebacken. Neue Wege ging man auch bei der Jugendversammlung 2018, wo das Rahmenprogramm mit Pizzabacken und der Präsentation von Bildern und Filmen so viele Kinder und Jugendliche anlockte, dass das Clubheim voll besetzt war. Leichtathletik-Abteilungsleiterin Ute Vögele nannte die Erfolge der jungen DJK-ler in dieser Sportart und besonders erfreulich war die Tatsache, dass in der Jüngsten der drei LA-Gruppen ein Zuwachs von über zwanzig Kindern zu verzeichnen war. Die Höhepunkte waren die Teilnahme von Anne und Lena Vögele sowie Lara Jäkle bei Badischen Meisterschaften sowie die Platzierungen von Anne und Lena Vögele unter den Top Ten in der Badischen Bestenliste. Brigitte Schwendemann rundete dann den sportlichen Bereich ab und sie informierte über die Aktivitäten aus dem Bereich Freizeit- und Gesundheitssport. Dort werden im Schnitt täglich immerhin zwei Angebote gemacht, bei weitestgehend konstanter Teilnehmerzahl in den einzelnen Gruppen. Wichtig sei hier, immer auf dem neuesten Stand zu sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Übungsleiterinnen besuchen daher ständig Weiterbildungen oder man hat ein spezielles Angebot wie „Sport nach Krebs“, das nur die DJK Welschensteinach als einziger Verein im gesamten Kinzigtal hat. DJK-Vorsitzender Hans-Peter Steiner fasste abschließend zusammen, dass immerhin 23 Sportgruppen in den verschiedenen Sportarten aktiv sind, was natürlich einen hohen Personalaufwand an Trainern, Übungsleitern und Betreuern erfordert. Dazu wird außerhalb des Sportbetriebs noch ein mehrtägiges Pfingstsportfest veranstaltet, ebenso wie das Herbstfest für Senioren, das Oktoberfest und ein Frühlingsfest, was ebenso den Einsatz vieler ehrenamtlich tätiger Mitglieder notwendig macht. So war es auch Bürgermeister Nicolai Bischler ein Bedürfnis, der DJK Welschensteinach für ihre vielfältigen Aktivitäten zu danken und danach die Wahlen zu leiten, die folgendes Ergebnis brachten:

1.Vorsitzender Hans-Peter Steiner;
2.Vorsitzender Stefan Jäkle;
Schriftführer David Maier (neu);
Sportvorstand Steffen Schwendemann (neu);
Wirtschaftsvorstand Stefan Jäkle (neu);
Kassierer Manuel Hummel;
Pressewart Hans-Peter Steiner;
Abteilungsleiterin Leichtathletik Ute Vögele;
Abteilungsleiterin Freizeit- und Gesundheitssport Brigitte Schwendemann;
Platz- und Gerätewart Bernhard Vollmer.

Von der Jugendversammlung gewählt und der Mitgliederversammlung bestätigt wurden:
Jugendleiterin Judith Uhl;
Jugendleiter Thomas Obert.

Vereinsinfo DJK Welschensteinach:
Vorsitzender: Hans-Peter Steiner, Tel. 07832/4460
Gegründet: 1964
Mitglieder: 690
Internet: www.djk-welschensteinach.de

Die neue Vorstandschaft der DJK Welschensteinach mit Bürgermeister Nicolai Bischler, von links: 2.Vorsitzender und Wirtschaftsvorstand Stefan Jäkle; Platz- und Gerätewart Bernhard Vollmer; Leichtathletikabteilungsleiterin Ute Vögele; Schriftführer David Maier; Jugendleiterin Judith Uhl; Sportvorstand Steffen Schwendemann; Abteilungsleiterin Freizeit- und Gesundheitssport Brigitte Schwendemann; Bürgermeister Nicolai Bischler; 1.Vorsitzender und Pressewart Hans-Peter Steiner; Kassierer Manuel Hummel.

Die neue Vorstandschaft der DJK Welschensteinach mit Bürgermeister Nicolai Bischler, von links: 2.Vorsitzender und Wirtschaftsvorstand Stefan Jäkle; Platz- und Gerätewart Bernhard Vollmer; Leichtathletikabteilungsleiterin Ute Vögele; Schriftführer David Maier; Jugendleiterin Judith Uhl; Sportvorstand Steffen Schwendemann; Abteilungsleiterin Freizeit- und Gesundheitssport Brigitte Schwendemann; Bürgermeister Nicolai Bischler; 1.Vorsitzender und Pressewart Hans-Peter Steiner; Kassierer Manuel Hummel.

Verabschiedung Hannelore Maier: DJK-Vorsitzender Hans-Peter Steiner verabschiedet Hannelore Maier als Schriftführerin nach 25-jähriger Tätigkeit

Verabschiedung Hannelore Maier: DJK-Vorsitzender Hans-Peter Steiner verabschiedet Hannelore Maier als Schriftführerin nach 25-jähriger Tätigkeit

 

Seite 2 von 12512345...101520...Letzte »