Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
02. Dezember 2019 / Dirk

TGB Lahr – DJK

TGB Lahr – DJK 2:2

Im Kellerduell der Kreisliga B Staffel 3 kam die DJK Welschensteinach bei der TGB Lahr über ein 2:2 Unentschieden nicht hinaus, obwohl sie beim 2:0 Halbzeitstand schon wie der sichere Sieger aussah. Die Kalt-Elf war auf dem tiefen Geläuf der TGB im ersten Durchgang eindeutig die bessere Mannschaft. In der 15. Minute hatte Welschensteinach die erste Chance, doch Spielertrainer Jonathan Kalt zog frei stehend knapp am Tor vorbei. Ähnlich erging es David Maier in der 29. Minute, dieses Mal stand aber TGB-Keeper Alexander Hense dem DJK-Torerfolg im Wege. So dauerte es bis zur 32. Minute, ehe Jonas Heizmann mit einem Kopfball aus kurzer Distanz das völlig verdiente 0:1 erzielte. Vom Gastgeber ging kaum einmal Gefahr aus, DJK-Keeper Adrian Brucher musste Mitte der ersten Halbzeit nur einmal die Fäuste hochrecken, um einen Gegentreffer zu verhindern. Auf der Gegenseite ließ dann Bertram Vollmer in der 40. Minute Torwart und Verteidiger ins Leere laufen,um den Ball zum 0:2 ins leere Tor einzuschieben. Nach dem Seitenwechsel wirkte Welschensteinach jedoch wie gelähmt und der Gastgeber übernahm das Kommando. Die DJK war hinten jetzt anfällig und so nutzte Batuhan Tug in der 53. Minute per Distanzschuss die Gelegenheit zum 1:2 Anschlusstreffer. Welschensteinach stand unter Dauerdruck, hätte jedoch in der 58. Minute wieder erhöhen können, doch Bertram Vollmer scheiterte an Keeper Hense. Dann leistete sich die DJK ein Handspiel im Strafraum und Hasan Özek verwandelte den fälligen Strafstoß in der 60. Minute sicher zum 2:2 Ausgleich. In einer turbulenten Schlussphase haderte Welschensteinach mit dem Schiedsrichter wegen eines kniffligen Abseitspfiffs und einem nicht gegebenen Elfmeter für die eigene Mannschaft, auf der anderen Seite hatte man aber auch Glück, dass der Gastgeber noch zwei Hundertprozentige Möglichkeiten frei vor dem Tor vergab.

 

26. November 2019 / Dirk

Vorbericht: TGB Lahr – DJK

Sonntag, 01.12.2019:
12:30 Uhr TGB Lahr 2 – DJK Welschensteinach 2
14:30 Uhr TGB Lahr – DJK Welschensteinach

Am Sonntag beginnt mit dem Auswärtsspiel bei der TGB Lahr bereits die Rückrunde in der laufenden Saison. Die Hinrunde verlief für die DJK eher enttäuschend, weil man zu viele Punkte verschenkte und daher nur den elften Tabellenplatz belegt. Die Gastgeber aus Lahr rangieren noch einen Platz dahinter. Zum Start in die neue Saison gelang der DJK zu Hause ein Sieg gegen die TGB und das Ziel muss es nun sein, den Gegner auch auf heimischem Gelände zu schlagen und die Punkte mitzunehmen. Der Sportplatz der TBG befindet sich neben der Dammenmühle (Stadion Lahrer FV).

Jugendfußball:

Freitag, 29.11.2019:
19:00 Uhr SG Steinach B-Jgd. – SG Zunsweier B-Jgd. (In Steinach)

Samstag, 30.11.2019:
14:00 Uhr VfR Hornberg C-Jgd. – SG Welschensteinach C-Jgd.
16:30 Uhr FV Schutterwald A-Jgd. – SG Welschensteinach A-Jgd.

26. November 2019 / Dirk

FC Ankara Gengenbach – DJK

FC Ankara Gengenbach – DJK 3:2

Erwartungsgemäß unterlag die DJK Welschensteinach beim souveränen Tabellenführer FC Ankara Gengenbach, doch bei der knappen 2:3 Niederlage lieferte sie eine ordentliche Vorstellung und bei einer besseren Chancenverwertung wäre sogar ein Punktgewinn drin gewesen. Die Begegnung begann für den Gastgeber optimal, denn schon in der 4. Minute hämmerte Spielertrainer Timo Waslikowski einen Freistoß aus 20m Torentfernung zum 1:0 ins Welschensteinacher Tor. Die erste Chance für die DJK vergab Pirmin Allgaier in der 17. Minute, als er überhastet abzog und das Tor verfehlte. Danach hätte Waslikowski noch zweimal erhöhen können, doch in der 19. Minute zog er nach einem Querpass volley über das Tor und in der 39. Minute setzte der den Ball aus kurzer Entfernung neben den Pfosten. In der 43. Minute vergab die DJK auf der Gegenseite die Riesenchance zum Ausgleich, als Florian Göppert frei an Ankara-Keeper Jannik Kubitza scheiterte und er abprallende Ball vom Gastgeber auch noch von der Linie gekratzt wurde. Welschensteinach hatte durchaus seine Möglichkeiten und in der 51. Minute hätte wiederum der Ausgleich fallen müssen, doch auch Nicolai Beha konnte frei stehend einen Querpass unmittelbar vor dem gegnerischen Tor nicht nutzen. Die bessere Chancenverwertung zeigte danach der Gastgeber, der in der 55. Minute nach einem Kopfball von Jan Hofmann auf 2:0 erhöhte und als David Münch in der 75. Minute einen Querpass zum 3:0 eindrückte, schien die Begegnung für Ankara gelaufen zu sein. Doch in der Schlussphase bäumte sich Welschensteinach noch einmal auf und nachdem Jonas Heizmann in der 80. Minute mit einem Gewaltschuss noch an Kubitza im Ankara-Tor gescheitert war, kam seine präzise Flanke in der 81. Minute genau auf Bertram Vollmer, der zum 1:3 Anschlusstreffer einschob. Der Gastgeber wirkte in der Abwehr jetzt anfällig und als Jonas Heizmann in der 86. Minute nach einem Weber-Freistoß zum Kopfball kam, hieß es nur noch 3:2. Mehr war für die DJK dann aber nicht mehr drin, die trotz der Niederlage gut spielte, sich aber nicht dafür belohnte.

Seite 2 von 15112345...101520...Letzte »