Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
12. September 2018 / Dirk

DJK – ASV Nordrach

Samstag, 15.09.2018:
16.00 Uhr DJK Welschensteinach 2 – ASV Nordrach 2
18.00 Uhr DJK Welschensteinach – ASV Nordrach

Am Samstag hat die DJK Welschensteinach Heimrecht gegen den ASV Nordrach. In diesem Spiel treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander, wobei der ASV als Absteiger bis jetzt noch nicht richtig Tritt fassen konnte und den elften Tabellenplatz belegt. Die DJK liegt einen Platz besser und sie will nach der Auswärtsniederlage in Ortenberg zu Hause natürlich wieder siegen und die Punkte im eigenen Lager behalten. Gegen den ASV ist aber Vorsicht geboten und der Einsatz muss wie immer stimmen, zumal immer noch einige Stammspieler ersetzt werden müssen.

Jugendfußball:

Freitag, 14.09.2018:

18.30 Uhr SV Steinach E-Jgd. – DJK E-Jgd.

19.00 Uhr SG Prinzbach B-Jgd. – SG Steinach B-Jgd. (In Oberharmersbach)

19.00 Uhr SG Welschensteinach A-Jgd. – FV Dinglingen A-Jgd.

 

Samstag, 15.09.2018:

13.30 Uhr SG Friesenheim C-Jgd. – SG Welschensteinach C-Jgd.

14.00 Uhr SG Steinach D2-Jgd. – SC Kaltbrunn D-Jgd. (In Steinach)

15.30 Uhr SG Steinach D-Jgd. – FC Fischerbach D-Jgd. (In Steinach)

 

 

 

 

12. September 2018 / Dirk

SV Ortenberg – DJK

SV Ortenberg – DJK 2:0

Beim neuen Tabellenführer SV Ortenberg kassierte die DJK Welschensteinach gemessen an der Anzahl der Torchancen eine verdiente 0:2 Niederlage. Allerdings half die DJK bei beiden Gegentoren kräftig mit, so dass auch ein schmeichelhafter Punktgewinn möglich gewesen wäre. Schon nach wenigen Spielminuten brannte es lichterloh im Welschensteinacher Strafraum, als DJK-Keeper Adrian Brucher mit zwei tollen Reflexen einen frühen Rückstand verhindern konnte. Danach stand die Kalt-Elf zwar besser, aber Ortenberg erspielte sich immer wieder Möglichkeiten, so als Oscar Seidel in der 19. Minute nach einem Konter das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Die größte Möglichkeit Mitte der ersten Halbzeit hatte dann aber die DJK, Jonas Heizmann kam am gegnerischen 5mRaum frei zum Kopfball, setzte diesen aber neben das Tor. Dann konnte sich Brucher im DJK-Tor kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einmal auszeichnen, so dass es mit dem 0:0 in die Pause ging. Unmittelbar nach Wiederbeginn brachte Brucher aber mit einem zu kurzen Zuspiel seine Kollegen in Bedrängnis, Ortenberg eroberte den Ball und Timo Schwend hatte in der 47. Minute frei stehend kein Problem, den Ball zum 1:0 einzuschieben. Auch beim 2:0 in der 58. Minute leistete sich die DJK einen unnötigen Ballverlust, Ortenberg überlistete mit einem klugen Pass die gesamte DJK-Abwehr und dieses Mal hatte Philipp Vollmer Zeit und Platz genug, um zu erhöhen. Zwei vermeidbare Gegentore und dennoch versuchte die DJK weiterhin ihr Glück, aber nach gelungenen Spielzügen fehlte im Abschluss immer die Präzision, um den Gastgeber in ernsthafte Verlegenheit zu bringen. Dieser hätte dann in der 65. Minute durch Timo Schwend noch einen drauf legen können, aber Adrian Brucher verkürzte geschickt den Winkel und in der 76. Minute traf Philipp Vollmer nur das Außennetz.

 

06. September 2018 / Dirk

Oktoberfest

Seite 2 von 11712345...101520...Letzte »