Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
25. April 2018 / Dirk

SG Schweighausen – DJK

SG Schweighausen – DJK 4:2

Bei der 4:2 Niederlage in Schweighausen verschenkte die DJK Welschensteinach einen möglichen Sieg oder zumindest einen Punktgewinn, denn zwischenzeitlich führte die Schwörer-Elf schon mit 2:0 und selbst nach dem 2:2 Ausgleich hätte ein Foulelfmeter die erneute Führung bedeuten können, doch der wurde vergeben. Die DJK hatte im Derby einen optimalen Start, denn schon nach vier Minuten nutzte Julian Ketterer das zu unentschlossene Abwehrverhalten des Gastgebers zur 0:1 Führung für Welschensteinach und in der 28. Minute ging die Schweighausener Abseitsfalle schief und Pirmin Allgaier konnte frei stehend auf 0:2 erhöhen. Dann leistete sich die DJK aber einen unnötigen Ballverlust, Schweighausen schaltete blitzschnell um und Routinier Marin Ohnemus erzielte in der 30. Minute frei vor DJK-Keeper Jens Grimmer den 1:2 Anschlusstreffer. Und noch vor dem Seitenwechsel hätte sogar der Ausgleich fallen können, doch Daniel Singler schoss in der 38. Minute aus bester Schussposition über das DJK-Tor. Zum Beginn der zweiten Halbzeit nahm die SG dann das Spielgeschehen mehr und mehr an sich und Welschensteinach sah sich in die Defensive gedrängt. Ergebnis der Überlegenheit des Gastgebers war der 2:2 Ausgleich in der 58. Minute, den Lukas Zehnle mit einem Schuss ins lange Eck erzielte. In der 71. Minute wurde Pirmin Allgaier im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter, mit dem Julian Weber aber an Keeper Markus Moser scheiterte. Somit war die erneute Führung vergeben und die DJK wurde dafür auch noch bestraft, denn in der 75. Minute ließ sie Roland Burger zu viel Spielraum, der diesen eiskalt zur 3:2 Führung nutzte. Alles Welschensteinacher Anrennen in der Schlussphase half dann nichts mehr, die SG ließ keinen weiteren Treffer mehr zu und machte letztendlich in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit dem 4:2 durch Lukas Zehnle den Deckel drauf.

Hinterlasse hier einen Kommentar