Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
23. Juli 2019 / Dirk

Qualifikationsrunde zum Bezirkspokal

DJK – Spvgg Schiltach 2:5

Bereits in der Qualifikationsrunde zum Bezirkspokal war für die DJK Welschensteinach Endstation. Die Kalt-Elf unterlag der klassenhöheren Spvgg Schiltach zu Hause mit 2:5. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der Schiedsrichter schon nach wenigen Minuten eine klare Notbremse an Nicolai Beha mit Rot für Schiltach bestraft hätte, anstatt weiterlaufen zu lassen. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit der ersten Chance für die DJK durch Bertram Vollmer, der den Ball aber zu zentral auf das Schiltacher Tor setzte. Die Gäste waren immer wieder über schnelle Konter gefährlich und in der 19. Minute schloss Maurice Manegold einen dieser Angriffe mit einem platzierten Schuss unter die Latte zum 0:1 ab. Die DJK hielt aber dagegen, doch scheiterte Spielertrainer Jonathan Kalt in der 30. Minute völlig frei an Gästekeeper Carlo Schmieder. Kalt nutzte dann aber in der 38. Minute nach perfektem Zuspiel von Tim Ketterer die nächste Chance zum 1:1 Ausgleich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ging Schiltach erneut in Führung, Peter Datz schob den Ball zum 1:2 ins lange Eck. Mit dem 1:3 durch Marcel Heizmann in der 57. Minute schien dann bereits die Vorentscheidung gefallen zu sein, doch die DJK kam in der 61. Minute wieder auf 2:3 heran, nachdem Jonas Heizmann ein Zuspiel von Markus Luchner an Schmieder vorbei zum Anschlusstreffer nutzte. Welschensteinach warf jetzt natürlich alles nach vorne und Schiltach nutzte die Freiräume mit schnellen Gegenangriffen zu weiteren Toren. Peter Datz legte in der 72. Minute das 2:4 nach und Maurice Mangold sorgte in der 87. Minute für den 2:5 Endstand für die Gäste, die letztendlich cleverer und routinierter waren und verdient in die nächste Runde einzogen.

Hinterlasse hier einen Kommentar