Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
08. Mai 2018 / Dirk

FV Biberach – DJK

FV Biberach – DJK 3:2

Eine unerwartete, aber auch verdiente 3:2 Niederlage kassierte die DJK Welschensteinach beim Drittletzten FV Biberach. Die DJK zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine erschreckend schwache Vorstellung und sie musste froh sein, nur mit einem 0:2 Rückstand in die Pause gehen zu müssen. Mit einfachen Spielzügen oder auch langen Bällen hebelte der Gastgeber die DJK-Abwehr ein ums andere Mal aus und so hätte schon nach fünf Minuten das 1:0 fallen müssen, doch Florian Lahn schlug nach einem Querpass wenige Meter vor dem Tor über den Ball. Dann zog DJK-Keeper Adrian Brucher in der 18. Minute im Strafraum die Notbremse gegen Mathias Mittenmüller, die der Schiedsrichter mit Strafstoß für Biberach und rot für Brucher ahndete. David Gißler verwandelte den Elfer sicher zum 1:0 und die DJK musste für die restliche Spielzeit in Unterzahl dagegenhalten. In der 20. Minute ließ der Gastgeber die nächste Großchance aus, als erneut Florian Lahn frei vor dem Welschensteinacher Tor vergab. Dann funktionierte in der 24. Minute die DJK-Abseitsfalle nicht, Joel Thelen lief alleine auf das Tor zu, das jetzt von Jens Grimmer gehütet wurde, und vollendete zum verdienten 2:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel kam Welschensteinach etwas zielstrebiger aus der Kabine und jetzt auch zu eigenen Chancen. In der 47. Minute zielte Pirmin Allgaier aber knapp am langen Eck vorbei und in der 50. Minute ging ein Aufsetzer von Julian Weber knapp über das Tor. Die DJK war jetzt am Anschlusstreffer dran, doch dann hatte Biberachs Mohammad Feroozi in der 60. Minute zu viel Spielraum und sein Schuss aus spitzem Winkel schlug am kurzen Pfosten zum 3:0 ein. Damit schien die Vorentscheidung gefallen zu sein, doch die DJK rappelte sich noch einmal auf und in der 85. Minute verwandelte Jonas Heizmann einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter sicher zum 3:1. Zum Beginn der Nachspielzeit konnte Heizmann dann auch noch eine weite Flanke per Kopfball zum 3:2 verwerten, doch dann war Schluss und die vermeidbare Niederlage perfekt.

Hinterlasse hier einen Kommentar