Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
22. Oktober 2018 / Dirk

FC Fischerbach – DJK

FC Fischerbach – DJK 1:0

Im Derby beim FC Fischerbach musste die DJK Welschensteinach eine knappe, aber durchaus vermeidbare 0:1 Niederlage einstecken. Die Elf um Spielertrainer Jonathan Kalt leistete sich gerade im Spielaufbau wieder einmal zu viele Fehler und die Torchancen, die sich dennoch ergaben, wurden fahrlässig vergeben. Fischerbach hatte den besseren Start, denn schon in der 3. Minute musste DJK-Keeper Adrian Brucher per Fußabwehr gegen Timo Leukel klären, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Auf der anderen Seite war in der 7. Minute aber auch die Welschensteinacher Führung möglich, doch der Schuss von Nicolai Beha strich um Zentimeter am langen Eck des Fischerbacher Tores vorbei. Die nächste Chance gab es in der 19. Minute wiederum für den Gastgeber, als Moritz Faber den Ball knapp über das Tordreieck setzte. Fischerbach war jetzt leicht überlegen und in der 20. Minute erwischte Timo Leukel DJK-Keeper Adrian Brucher auf dem falschen Fuß und der Ball schlug zum 1:0 für den Gastgeber im kurzen Eck ein. Kurz darauf blieb nach einem Zusammenprall zwischen FC-Keeper Benjamin Ramsteiner und Jonas Heizmann der Elfmeterpfiff für DJK aus und auch den abprallenden Ball konnte Nicolai Beha frei vor dem Tor auch nicht verwerten. In der 29. Minute setzte dann Nico Wille noch einen Ball knapp neben das Tor, so dass es beim Halbzeit 1:0 blieb. Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten nur noch wenige Torchancen, allerdings kam Moritz Schöner in der 51. Minute im gegnerischen Strafraum frei zum Schuss, der jedoch daneben ging. Die DJK schaffte es aber danach zu selten, die Fischerbacher Defensive weiter in Verlegenheit zu bringen, so dass es der FC nicht allzu schwer hatte, den knappen Vorsprung zu verteidigen. Der Gastgeber traf dann durch Fabio Bächle in der 61. Minute noch die Oberkante der Latte und in der 75. Minute entschied der Schiri nach einem Gerangel im DJK-Strafraum auf Elfmeter für Fischerbach. Nico Wille trat an, doch DJK-Keeper Adrian Brucher parierte glänzend und somit bestand für Welschensteinach in der Schlussphase immer noch die Möglichkeit auf ein Remis. Die Chancen dazu waren aber nicht mehr vorhanden, so dass sich die DJK-ler mit der knappen Niederlage abfinden mussten.

Hinterlasse hier einen Kommentar