Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
02. Mai 2018 / Dirk

DJK – SV Dörlinbach

DJK – SV Dörlinbach 3:2

Beim 3:2 Heimsieg gegen den SV Dörlinbach sah die DJK Welschensteinach mit einem klaren 3:0 Vorsprung bis in die Schlussphase wie der sichere Sieger aus, doch dann erzielten die Gäste noch zwei Tore, so dass die Schwörer-Elf um den Erfolg bangen musste. Welschensteinach ging schon früh in Führung, als es nach einem Foul an Pirmin Allgaier in der 5. Minute einen Elfer für die DJK gab, den Julian Weber im Nachschuss zum 1:0 verwandelte. Einen Traumpass von Julian Ketterer konnte dann Nicolai Beha in der 12. Minute ungehindert aus kurzer Distanz einschieben und es hieß 2:0. Das klare Chancenübergewicht lag weiterhin bei der DJK, die das Ergebnis hätte höher schrauben können, doch Pirmin Allgaier scheiterte in der 25. Minute frei an Gästekeeper Noah Rothweiler und in der 38. Minute ging Allgaiers Schuss knapp am langen Eck vorbei. Auch ein Kopfball von Jonas Heizmann in der 41. Minute wurde in letzter Not geklärt. Von Dörlinbach war dagegen kaum etwas zu sehen, weil die DJK mit viel Laufarbeit die Räume eng machte und damit die Gäste nicht zur Entfaltung kommen ließ. Dies war auch zu Beginn des zweiten Durchgangs so, erst in der 60. Minute hatte Dörlinbachs Torjäger Jürgen Singler die erste nennenswerte Chance, die aber vergeben wurde. Als dann Pirmin Allgaier in der 68. Minute aus spitzem Winkel mit einem knallharten Schuss auf 3:0 erhöhte, schien das Spiel für die DJK gelaufen zu sein. Doch dann ließ die ansonsten sattelfeste DJK-Abwehr Jürgen Singler ein weiteres Mal zu viel Spielraum und in der 76. Minute hieß es nur noch 3:1. Und als Philipp Kaspar in der 85. Minute einen eher zweifelhaften Foulelfmeter zum 3:2 Anschlusstreffer für Dörlinbach verwandelte, war die Begegnung in den Schlussminuten wieder offen. Welschensteinach brachte den dann knappen Vorsprung aber über die Zeit und ging als verdienter Sieger vom Platz.

13. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – SV Dörlinbach

Hinterlasse hier einen Kommentar