Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
27. Mai 2019 / Dirk

DJK – SV Diersburg

DJK – SV Diersburg 2:2

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison lieferte die DJK Welschensteinach dem Tabellenzweiten SV Diersburg einen harten Kampf, rang diesem ein verdientes 2:2 Unentschieden ab und machte dadurch die SG Dörlinbach-Schweighausen frühzeitig zum Meister. Dieser kehrte nach dem eigenen 4:0 Erfolg in Biberach auf dem Rückweg ins Schuttertal bei der DJK ein und begann die Feierlichkeiten schon mal rund um das Welschensteinacher Clubheim. Diersburg wollte in Welschensteinach unbedingt gewinnen, um den Relegationsplatz zu festigen und dementsprechend druckvoll begann der Gast, der schon in der 2. Minute die erste gute Chance durch Joel Semmelroth vergab. In der Defensive wirkte Diersburg aber verwundbar und nachdem die Gästeabwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, erzielte Fabian Meßmer aus kurzer Distanz das 1:0 für die DJK. Jetzt war Diersburg gefordert und antwortete mit zahlreichen Angriffen. So musste sich DJK-Keeper Markus Luchner in der 8. Minute gewaltig strecken, um einen Schuss von Jonas Seger noch um den Pfosten zu drehen und in der 9. Minute war erneut Luchner einen Tick schneller als Raphael Viol, der frei vor ihm stand. In der 17. Minute war es aber so weit, als Maximilian Kalisch geschickt frei gespielt wurde, dieser frei vor Luchner auftauchte und eiskalt zum 1:1 Ausgleich einschoss. Nach dieser turbulenten Anfangsphase wurde es dann etwas ruhiger vor beiden Toren, ehe die DJK in der 33. Minute erneut vorlegte. David Maier tankte sich auf der rechten Außenbahn durch und seine Flanke erreichte Pirmin Allgaier, der frei stehend das 2:1 erzielte. Diersburg war kurz darauf aber schon dem Ausgleich nahe, doch Luchner im DJK-Tor verhinderte mit einem tollen Reflex einen weiteren Gegentreffer. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer eine packende Begegnung, allerdings mit weniger Torchancen. In der 55. Minute flankte David Maier gefährlich nach innen, wo er allerdings keinen Abnehmer fand und auf der Gegenseite musste die DJK in der 70. Minute auf der Linie klären. Diersburg drückte weiterhin mit aller Macht, doch in der 75. Minute musste schon eine Standardsituation für den Ausgleich herhalten. Björn Heizmann verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 2:2. Jetzt wollte der Gast natürlich mehr, doch Welschensteinach verteidigte geschickt und mit letztem Einsatz, klärte in der 85. Minute noch einmal auf der Linie, doch dann war die kleine Überraschung perfekt.

13. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – SV Diersburg

Hinterlasse hier einen Kommentar