Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
27. August 2020 / Dirk

DJK – FV Bodersweier

DJK – FV Bodersweier 1:4

In der 1. Runde des Bezirkspokal war für die DJK Welschensteinach beim 1:4 zu Hause gegen den FV Bodersweier Endstation. Nach dieser klaren Niederlage sah es zur Halbzeitpause noch nicht aus, denn im ersten Durchgang war die DJK dem Klassen höheren A-Ligisten ein ebenbürtiger Gegner und sie führte nicht unverdient mit 1:0. In der ersten halben Stunde tat sich vor beiden Toren nicht sehr fiel, doch dann ließ Gästekeeper Tobias Meyer beim Abwehrversuch den Ball abklatschen und Julian Ketterer staubte in der 35. Minute zur DJK-Führung ab. Danach wurde den Gästen in der 43. Minute ein Handelfmeter zugesprochen, der aber von Christian Kropp so schwach und unplatziert geschossen wurde, dass DJK-Keeper Adrian Brucher sogar sicher halten konnte. Moritz Schöner hätte mit dem letzten Angriff vor dem Halbzeitpfiff noch das 2:0 machen können, doch er scheiterte in der 45. Minute frei vor Meyer. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel dann wohl die beiden Spiel entscheidenden Aktionen vor beiden Toren. David Mayer kam in der 49. Minute nach einen Ecke völlig frei zum Kopfball, der aus kurzer Distanz aber daneben ging. Auf der anderen Seite die gleiche Situation für die Gäste nach einer Flanke, nur nutzte Oliver Storz seine Freiräume per Kopfball zum 1:1 Ausgleich in der 51. Minute. Bodersweier war ab jetzt feldüberlegen und ließ kaum noch etwas für die DJK zu. Ein Schuss von Dominik Neumaier ging in der 59. Minute knapp daneben, dafür musste der Gastgeber in der 61. Minute das 1:2 hinnehmen, als sich Franck Heilbronn gegen Torwart und Gegenspieler durchsetzte. Welschensteinach versuchte noch einmal dagegen zu halten, doch man konnte in der Offensive kaum noch gefährliche Situationen schaffen. Pech dann allerdings bei einem abgefälschten Freistoß von Jonas Heizmann, der in der 80. Minute um Zentimeter am Bodersweierer Tor vorbei ging. In den Schlussminuten machte der Gast dann den Sack endgültig zu. Patrick Baumert überlistete in der 90. Minute Brucher im DJK-Tor mit einem Heber zum 1:3 und praktisch mit dem Schlusspfiff gelang Pape Kamara aus kürzester Distanz nach einem Querpass noch der 1:4 Endstand.

Hinterlasse hier einen Kommentar