Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
18. November 2019 / Dirk

DJK – FV Biberach

DJK – FV Biberach 1:4

Nach einer sehr schwachen Vorstellung vor eigenem Publikum verlor die DJK Welschensteinach auch in dieser Höhe verdient mit 1:4 gegen den FV Biberach. Die Kalt-Elf fand selbst nie ins Spiel und sie ließ dem Gegner zu viele Freiräume, die dieser mit schnellen Spielzügen und den entsprechenden Toren nutzte. In der Anfangsphase konnte Welschensteinach noch Schlimmeres verhindern, hatte allerdings Glück, als Lukas Ringwald in der 20. Minute nur den Pfosten traf. Das erste Tor der Gäste in der 25. Minute war dann typisch für die derzeitige Situation bei der DJK, ein Heber von Mathias Mittenmüller rutschte Keeper Adrian Brucher über die Fingerspitzen zum 0:1 ins Netz. Biberach bestimmte das Spiel, während die DJK nur reagieren konnte und selbst zu keinen Torchancen kam. Das 0:2 in der 34. Minute war die logische Folge, Lukas Ringwald schloss einen Konter frei stehend miteinem Schuss ins lange Eck ab. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nichts, die DJK verlor zu viele Bälle und Biberach zog seinen Nutzen daraus. So in der 52. Minute, als der Gast eine zu kurz geratene Welschensteinacher Ecke abfing, im Gegenzug nach nur zwei Spielstationen plötzlich selbst vor dem DJK-Tor auftauchte und im Nachschuss durch Pascal Eble auf 3:0 erhöhte. Auch beim nächsten Treffer in der 62. Minute war eine Biberacher Angriff schon abgewehrt, doch der so genannte wichtige zweite Ball landete wie so oft beim Gegner, in diesem Fall bei Yannik Schilli, der aus stark abseitsverdächtiger Position auf 0:4 erhöhte. Danach schaltete Biberach einen Gang zurück, ohne aber die Spielkontrolle zu verlieren. Die Bemühungen des Gastgebers wurden in der 71. Minute nach einem Kopfball von Bertram Vollmer zwar noch mit dem 1:4 belohnt, doch mehr war für die DJK an diesem Tag nicht mehr drin.

6. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – FV Biberach

Hinterlasse hier einen Kommentar