Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
02. Oktober 2018 / Dirk

DJK – FV Biberach

DJK – FV Biberach 0:2

Bei der 0:2 Heimniederlage gegen den FV Biberach erwischte die DJK Welschensteinach einen rabenschwarzen Tag und sie kassierte damit auch die dritte Niederlage in Folge. Das Übel für die Kalt-Elf begann schon in der 5. Minute, als die Abwehr am eigenen Strafraum einen völlig unnötigen Querpass spielte, den Gästespielertrainer Andreas Matt abfing und dann platziert neben den Pfosten zum 0:1 einschoss. Danach tat sich Welschensteinach schwer, ins Spiel zu finden, denn zu viele Ballverluste brachten den Gegner viel zu schnell wieder in Ballbesitz, der daraus aber auch kein weiteres Kapital schlagen konnte. So kam die DJK erst in der 30. Minute zu ihrer ersten und auch einzigen Torchance in Durchgang eins, als David Maier aus guter Position nur in die Arme von Gästekeeper Robert Unrau schoss. Auch in der zweiten Halbzeit kam der Gastgeber nicht in die Gänge. Biberach schaffte es immer wieder, in Ballnähe in Überzahl zu sein, und die Bemühungen der DJK schon im Keim zu ersticken. Dann hatte der Gast auch noch das Glück, dass der Schiedsrichter in der 53. Minute eine leicht abseitsverdächtige Position von Mohammad Feroozi nicht pfiff, der dann freie Bahn hatte und zum 0:2 abschloss. Damit war das Spiel auch zu diesem frühen Zeitpunkt schon zu Gunsten von Biberach gelaufen, denn die DJK fand auch weiterhin keine Mittel, zum Torerfolg zu kommen. Ein abgefälschter Schuss brachte Keeper Unrau zwar in leichte Verlegenheit und in der 74. Minute ging ein Schuss von Florian Göppert nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei, doch das war es dann auch schon. Biberach brachte den Vorsprung kontrolliert über die Zeit und nahm verdient die Punkte mit.

3. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – FV Biberach

Hinterlasse hier einen Kommentar