Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
06. Mai 2019 / Dirk

DJK – FC Wolfach

DJK – FC Wolfach 5:1

Nach zuletzt sieben Spielen ohne dreifachen Punktgewinn, darunter vier Unentschieden, gelang der DJK Welschensteinach im Heimspiel gegen den FC Wolfach wieder einmal ein Sieg, der dann mit 5:1 auch klar ausfiel. Die DJK hatte einen guten Start, denn schon in der 10. Minute verwandelte Jonas Heizmann einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter sicher zum 1:0. Danach traf Julian Ketterer in der 15. Minute nur das Außennetz und in der 22. Minute wurde ein vielversprechender Konter zu unkonzentriert abgeschlossen. Nach einem weiten Abschlag von Keeper Markus Luchner hatte dann Pirmin Allgaier in der 25. Minute freie Bahn, die er zum 2:0 nutzte. Mit der ersten guten Torchance gelang Wolfach in der 30. Minute aber der 2:1 Anschlusstreffer, als Jonathan Schwab nach einer Flanke völlig frei zum Kopfball kam. Danach hatte die DJK noch zweimal Glück, so dass sie den knappen Vorsprung mit in die Halbzeitpause nahm. Kurz nach Wiederanpfiff verhinderte dann DJK-Keeper Luchner in der 48. Minute mit einem fast unglaublichen Reflex den 2:2 Ausgleich nach einem Schuss von Dennis Pracht. Dann war aber wieder die DJK an der Reihe, die nach einer knappen Stunde mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung sorgte. In der 58. Minute lenkte Bertram Vollmer ein Zuspiel von Julian Ketterer elegant mit der Hacke zum 3:1 ins lange Eck und in der 60. Minute verwertete der mit aufgerückte David Maier eine präzise Flanke von Nicolai Beha per Kopfball zum 4:1. Wolfach gab sich zwar noch nicht auf, doch das Welschensteinacher Tor geriet kaum mehr in Gefahr. In der 78. Minute klärte Nicolai Beha auf der Linie und in der 82. Minute musste sich Keeper Luchner noch einmal gewaltig strecken, doch ansonsten stand die Welschensteinach Abwehr gut und verhinderte einen weiteren Gegentreffer. Den Schlusspunkt setzte so der Gastgeber, als die Wolfacher Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und Nicolai Beha in der 87. Minute mit einem platzierten Schuss aus kurzer Distanz den 5:1 Endstand erzielte, der beim anschließenden Frühlingsfest gefeiert wurde.

Keeper Markus Luchner

Keeper Markus Luchner

Hinterlasse hier einen Kommentar