Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
24. August 2020 / Dirk

DJK – FC Ohlsbach

DJK – FC Ohlsbach 7:5

In der Qualifikationsrunde des Rothaus Bezirkspokal schlug die DJK Welschensteinach nach einem packenden und torreichen Pokalfight Ligakonkurrent FC Ohlsbach 7:5 n.V.. Beide Mannschaften gingen im ersten Durchgang ein hohes Tempo und so ergaben sich viele Torchancen, die auch genutzt wurden. Die DJK hatte den besseren Start und nach einem Kopfball von Jonathan Kalt nach einer Beha-Flanke hieß es nach neun Minuten 1:0. Ein weiterer Kopfball von Tobias Schwendemann in der 15. Minute nach einer Ecke bedeutete das 2:0. Aber auch der Gast hatte seine Möglichkeiten und nachdem Marius Basler in der 20. Minute den Ball ins Dreieck gezirkelt hatte, sorgte Tim Peters in der 28. Minute nach einem Konter für den 2:2 Ausgleich. DJK-Spielertrainer Jonathan Kalt sorgte dann mit seinem zweiten Treffer in der 41. Minute für die erneute Führung, 3:2. Doch schon im Gegenzug zeigte auch Ohlsbach wieder seine Offensivqualitäten und Jakob Basler schoss frei stehendzum 3:3 ein. Doch damit noch nicht genug, Nicolai Beha drehte sich in der 45. Minute elegant um seinen Gegenspieler und schoss zum 4:3 Halbzeitstand ein. In der zweiten Halbzeit konnten beide Mannschaften dann das hohe Tempo aus Durchgang eins nicht mehr halten und so wurde es auch vor beiden Toren ruhiger. Es fiel nur noch ein weiterer Treffer durch Patrick Ben-Aissa, dessen Schuss aus abseitsverdächtiger Position in der 60. Minute das 4:4 und damit auch die Verlängerung bedeutete. Dort begann die Tormaschine dann allerdings gleich wieder zu laufen und die DJK machte innerhalb von nur vier Minuten den Sack zu. In der 95. Minute lochte Moritz Schöner einen Querpass von Jonathan Kalt zum 5:4 ein und schon beim nächsten Angriff legte dieses Mal Schöner auf und Kalt machte das 6:4. Mit einer Energieleistung legte Nicolai Beha in der 98. Minute noch einen drauf, 7:4. Ohlsbach gab sich aber noch nicht geschlagen, doch die DJK ließ nicht mehr viel zu. Der Gastgeber zeigte statt dessen noch gute Angriffe, wurde bei zwei weiteren Treffern aber wegen knapper Abseitsstellung zurück gepfiffen. Ohlsbach setzte dann in der 103. Minute durch Nicolas Stutz den 7:5 Schlusspunkt.

Hinterlasse hier einen Kommentar