Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
08. Oktober 2018 / Dirk

DJK – FC Ohlsbach

DJK – FC Ohlsbach 0:3

Nichts zu erben gab es für die DJK Welschensteinach beim 0:3 im Heimspiel gegen Tabellenführer FC Ohlsbach. Die Kalt-Elf konnte die erste Halbzeit zwar noch einigermaßen ausgeglichen gestalten, doch in Durchgang zwei hatte der Gast dann wesentlich mehr Spielanteile und auch eine Vielzahl von Torchancen, so dass der Sieg verdient war. Ohlsbach hatte schon in der 5. Minute die erste dicke Chance, doch Dion Geiger schoss frei stehend neben das DJK-Tor. Auf der anderen Seite kam Moritz Schöner in der 28. Minute nach einem Querpass um einen Schritt zu spät, ansonsten wäre das 1:0 fällig gewesen. Insgesamt gab es in der ersten Halbzeit nur wenig Torchancen auf beiden Seiten, doch in der 29. Minute ließ sich Dion Geiger nicht ein zweites Mal bitten und nachdem er herrlich frei gespielt wurde, landete sein Schuss zum 0:1Halbzeitstand im langen Eck. Nach dem Seitenwechsel sah sich die DJK dann einer Ohlsbacher Angriffswelle ausgesetzt und Keeper Adrian Brucher hatte alle Hände voll zu tun, um zunächst einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. So klärte Brucher in der 52. Minute in höchster Not gegen Johannes Benz und in der 62. Minute gegen Stefan Benz, die jeweils frei vor ihn aufgetaucht waren. In der 57. Minute ging dazu ein Kopfball des völlig frei stehenden Nikolas Wußler knapp vorbei und in der 64. Minute strich ein Schuss von FC-Torjäger Kevin Schneider um Zentimeter über das DJK-Tordreieck. In der 65. Minute war es dann aber soweit, Ohlsbach legte nach, allerdings mit Unterstützung der DJK, denn Tobias Dold fälschte eine Flanke unglücklich ins eigene Tor ab, 0:2. In der 70. Minute war dann erneut Keeper Brucher der Sieger im direkten Duell mit Kevin Schneider, der dann aber in der 74. Minute per Kopfball auf 0:3 erhöhte. Die DJK leistete sich auch in diesem Spiel wieder zu viele Fehler, besonders im Spielaufbau und daher gab es kaum Torchancen für den Gastgeber. In der Schlussphase war aber zumindest der Ehrentreffer drin, doch in der 77. Minute fischte Gästekeeper Steffen Kohler einen Schuss von Jonathan Kalt aus dem Dreieck und in der 79. Minute machte sich Kohler ganz lang, um den Ball nach einen Schuss von Julian Weber noch um den Pfosten zu drehen, Endstand 0:3.

4. DJK-Vereinsgeschehen: DJK – FC Ohlsbach

Hinterlasse hier einen Kommentar