Skip to content
DjK Welschensteinach 1964 e.V.
17. September 2018 / Dirk

DJK – ASV Nordrach

DJK – ASV Nordrach 4:2

Durch einen 4:2 Erfolg gegen Kreisliga A Absteiger ASV Nordrach sicherte sich die DJK Welschensteinach den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel. Die Elf von Spielertrainer Jonathan Kalt war den Gästen über weite Strecken spielerisch überlegen und sie hatte auch die Mehrzahl der Torchancen, während Nordrach überwiegend bei Standardsituationen gefährlich blieb. Schon in der 5. Minute hieß es 1:0 für die DJK, als Nordrachs Jan Baumann eine Flanke von Pirmin Allgaier beim Abwehrversuch wuchtig ins eigene Netz köpfte. Welschensteinach blieb am Drücker und in der 25. Minute wäre fast das 2:0 gefallen, doch Nordrach konnte nach einem Kopfball von Jonathan Kalt gerade noch auf der Linie klären. Dann erhielt der Gast in der 37. Minute einen Freistoß zugesprochen, den Routinier Timo Eble präzise zum 1:1 Ausgleich im Tordreieck versenkte. Die Antwort der DJK dauerte aber nicht lange, denn schon im Gegenzug eine Minute später verwertete Mittelstürmer Julian Weber einen Querpass zur erneuten Welschensteinacher Führung, 2:1. In der 40. Minute zog dann Pirmin Allgaier in guter Schussposition zu unentschlossen ab, ansonsten wäre die Halbzeitführung noch deutlicher gewesen. Auch nach dem Seitenwechsel war die DJK zunächst am Drücker und in der 59. Minute stand erneut Julian Weber goldrichtig, um ein Zuspiel von Jonathan Kalt zum 3:1 im Nordracher Tor unterzubringen. Die Gäste gaben sich aber noch nicht auf und sie hatten in der Folge durchaus ihre Möglichkeiten. So musste Patrick Beha in der 61. Minute in höchster Not klären und auch danach fehlte Nordrach im Abschluss oft nur die notwendige Präzision zum Torerfolg. Wie es geht zeigte dann wiederum Timo Eble in der 73. Minute, erneut per Freistoß, der dieses Mal genau unter die Latte zum 3:2 Anschlusstreffer passte. Jetzt war das Spiel plötzlich wieder spannend, denn Nordrach witterte die Chance auf ein Remis, doch dann machte Nicolai Beha in der 84. Minute den Sack endgültig zu, als er den Ball aus kurzer Distanz zum verdienten 4:2 Siegtreffer einschoss.

Hinterlasse hier einen Kommentar